Erneute Bewerbung


Bewerbung / Anmeldeschluss für 2025: 31.Jan 2025

Bewerbungen die später eintreffen gelten automatisch, sofern Sie das Bewerbungsformular verwenden, für das Kalenderjahr 2026

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von RHEIN!ROMANTIK?2029 können sich selbstverständlich jederzeit mit neuen Werkfotos unter ihrer TNNR bewerben. Die Gesamtzahl der Werke, die in der Ausstellung gezeigt werden dürfen (Bestandsexponat + neues Werk), ist auf 10 begrenzt. Sie können sich jedes Jahr mit bis zu 10 neuen Werken bewerben.

Wenn Sie bereits im Besitz von Bestandsexponatenten sind (also über Exponate aus früheren Ausstellungen verfügen), gibt es ab 2024 eine Änderung.

Sollten wir nichts von Ihnen hören, gehen wir davon aus, dass Sie uns auch in den kommenden Jahren Ihre Bilder aus dem Bestand zur Verfügung stellen.Wenn Sie dies nicht wünschen, teilen Sie uns bitte die Werkfotonummer (WFNR) der Exponate mit, die Sie nicht mehr ausstellen möchten. Wir werden dies bei der Auswahl entsprechend berücksichtigen. Bitte informieren Sie uns vor Drucklegung der neuen Broschüre, d.h. spätestens im vierten Quartal.

Die Obergrenze von 10 Exponaten pro Ausstellung (Bestand + Neu) und Teilnehmer bleibt unverändert.

Im Gegensatz zum bisherigen Verfahren müssen die Bestandsbilder nicht mehr von den teilnehmenden Künstlern freigegeben werden. Die Bilder werden vom ORGA-Team lediglich nach thematischen Gesichtspunkten ausgewählt. Die Künstler werden über die Entscheidung des ORGA-Teams (Kuratoren) informiert.

Das bedeutet zweierlei: Zum einen, dass das bisherige Bewerbungsverfahren nur noch für neue Werkfotos gilt und zum anderen, dass pro Bewerbung bis zu 10 neue Werkfotos eingereicht werden können.

Nach der Jurierung im Februar informieren wir Sie darüber, welche Ihrer von der Jury ausgewählten Exponate und welche Ihrer von den Kuratoren (des ORGA-Teams) ausgewählten Bestandsexponate voraussichtlich (unter Berücksichtigung des lokalen Platzangebotes)  in die Ausstellung gehen. Für jedes Exponat ist der bekannte Beitrag zu entrichten – für Literaten einmalig pro Ausstellungsjahr. https://rheinromantik.org/kosten/

Arbeiten, die von vorlaufenden Jurys nicht angenommen worden sind, sind für 2 Jahre von einer erneuten Bewerbung ausgeschlossen (gilt auch für Fotos). 

Wenn Sie sich erneut bewerben, achten Sie bitte darauf, dass Sie die alte Werkfotobezeichnung oder, falls vorhanden, die Werkfotonummer (WFNR) verwenden.
Aktuell (2024) ist dies für die Jurierung 2021 der Fall (hier waren nur Fotos keine Zeichnungen in der Jurierung). Abgelehnte Arbeiten aus dieser Jurierung können 2024 erneut eingereicht werden (unter der alten Werkfoto-Bezeichnung).

Bestandsexponate werden nicht erneut juriert! Das Kuratorenteam (gemeinsam mit den Galeristen und dem R!R?-Team) behält sich das Recht vor, Ihre Bestandsbilder, sofern Sie nicht widersprochen haben, ungefragt für einen weiteren Ausstellungszyklus zu verwenden. Selbstverständlich werden Sie darüber vorab informiert.

Die Bewerbungsfrist endet im Januar eines jeden Jahres.

Ablauf

In jedem Ausstellungsjahr starten wir eine neue Bewerbungsrunde. Dabei werden nur neue Werkfotos juriert. Bestandsfotos (Exponate aus früheren Ausstellungen werden nicht erneut juriert) müssen nicht nochmals eingereicht werden, da sie sich bereits im Bestand befinden. Dies ist eine Änderung im Vergleich zu den Vorjahren.

Sie benötigen für die Bewerbung ein Smartphone oder einen PC. Um unser Bewerbungsformular zu nutzen, benötigen Sie außerdem eine Anmeldung bei Google Drive. Wenn Sie nicht über die notwendigen technischen Voraussetzungen verfügen, bzw. wenn Sie im Umgang mit diesen unerfahren sind, wenden Sie sich bitte wieder direkt an das Orga-Team. Wir helfen weiter.

Sie benötigen ihre  Teilnehmernummer (TNNR) Sie finden diese unter dem Menüpunkt: Teilnehmer/Liste der Teilnehmer

Sie benötigen das Passwort. Für den Fall das Sie sich nicht mehr erinnern nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Lesen Sie bitte unbedingt erneut die folgenden Punkte. Wir verhindern so Missverständnisse und ganz nebenbei erspart uns das eine Menge an Fragen. Die Seite ist nicht statisch, es kann also zu Änderungen bzw. Korrekturen kommen. Vermeiden Sie deshalb Ausdrucke.

Sie möchten sich erneut bewerben? Folgen Sie bitte diesem PW-geschützten Link.

Wie geht es weiter?

Die Juroren und das Kuratoren-Team entscheiden über die Exponate.

Alle Teilnehmer werden informiert, welche Ihrer Arbeiten (Exponatenbestand und neu Exponate) ausgestellt werden. 

Ohne vollständige und rechtzeitige Zahlung sind Sie von der Teilnahme an der Ausstellung ausgeschlossen.

Für die neue Ausstellungsbroschüre benötigen wir von Ihnen (Teilnehmer oder Teilnehmergruppen) einen individuellen Text zu unserer Broschüre RHEIN!ROMANTIK?. Da Sie bereits Teilnehmer sind, können wir Ihren Text aus der letzten Broschüre ohne Korrekturen übernehmen.

Eine Antwort zu “Erneute Bewerbung”

  1. ein paar Anmerkungen aus Teilnehmer-/Bewerbersicht von Klaus Klein:

     Frage: Bis zu 10 Werkfotos als Summe aus
    den Bestandexponaten + neue Arbeiten?

    Antwort: Bewerben kann man sich mit bis zu 10
    neuen Werkfotos – ohne Bestandsexpo-
    nate.

    Frage: Bestandsexponate haben „Bestands-
    schutz“ und bedürfen grundsätzlich
    keiner erneuten Jurierung.

    Antwort: Das ist richtig so.

    Frage: Wir Teilnehmer sind jeweils für die
    Ausstellungsperiode verpflichtet, die
    ausgewählten Exponate vorzuhalten.
    Wann, wie und in welchen Umfang muss
    der Widerspruch erfolgen? Proaktiv vor
    Beginn der Periode oder erst wenn ein
    Exponat für eine Ausstellung
    angefordert wird?

    Antwort: Beides ist möglich: du kannst bereits jetzt Widerspruch für 2024 einlegen, spätestens jedoch vor Drucklegung der Broschüre.

    Frage: Ab wann gilt die zweijährige
    Sperrfrist für von der Jury abgelehnte
    Arbeiten?

    Antwort: Aktuell ( 2024) ist dies der Fall
    für die Jurierung 2021 (hier waren
    nur Fotos in der Jurierung).
    Abgelehnte Arbeiten aus dieser
    Jurierung können 2024 erneut
    eingereicht werden (unter gleichem
    Titel und mit gleicher Kennzeich-
    nung). Für 2025 Gemälde/Fotos
    etc. aus Jurierung 2022.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert